Augenschule für Kinder

Für Kinder beginnt häufig mit Eintritt in die Grundschule ein enormer
Leistungsdruck. Dazu kommt noch die einseitige Belastung der Augen
durch Fernsehen, Lernen und Spielen am PC und langes Lesen und
Schreiben.
Nicht selten klagen dann die Kinder über Rückenbeschwerden, Kopfschmerzen
und Augenprobleme. 
In diesem Fall sollten sie immer als erstes mit ihrem Kind einen Kinderarzt
oder Augenarzt konsultieren. Gerade bei Sehstörungen sollte dies mit einer
fachärztlichen Augenuntersuchung abgeklärt werden.

In der Augenschule lernen die Kinder solchen Beschwerden aktiv vorzubeugen.
Auf spielerische Art und Weise werden Übungen gezeigt, mit denen sie ihre Muskulatur lockern und ihre Augen trainieren und entspannen können.

Bei Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Schielen können gezielte Übungen
aus der Augenschule die Therapie durch Brille und Augenpflaster unter-
stützen.

Das Bewusstsein für "gesundes Sehen" soll gestärkt werden.